Faslaks Ton ist ein auf Basis des Periodensystems der Elemente berechneter Stimmton der Musik. Musik die auf diesem Stimmton basiert, wirkt harmonisierend auf den menschlichen Organismus wie nachstehende Herzratenvariabilitätsmessung zeigt. Ob therapiebegleitend, in Wartebereichen eingesetzt oder  bei chronic fatigue immune dysfunction syndrom kann eine Stressreduktion erreicht werden.

Wir leben in einer Zeit schneller Veränderungen und stetig zunehmenden Umweltdruck. Messgeräte (vor allem medizinische Diagnosesysteme/ Laborgeräte) haben das Problem, das Einsatz- und Umgebungsbedingungen genau definiert werden müssen, um die Richtigkeit der Messungen zu gewährleisten. Hierzu gibt es drei Möglichkeiten.

  1. Die Umgebungsvariablen müssen weitestgehend konstant gehalten werden. Mittlerweile nicht mehr möglich, durch ständig wechselnde Feldbelastungen/Einstrahlungen.
  2. Ständiger Ersatz durch neue Geräte, die laufend auf veränderliche Umgebungsbedingungen reagieren (Selbstabgleich, Nachjustierung, Umweltsensorik). Möglich aber zu teuer.
  3. Wir kompensieren durch geeignete Frequenzmuster Regulationsstörungen. Der Mensch selbst ist ein komplexes “Messgerät”. Dieses funktioniert jedoch nur bei einer intakten Bioregulation. Mittels Faslaks Ton wird die Adaption und Regulation unterstützt, wodurch eine objektivere Diagnostik ermöglicht wird (Auflösung “verschwommener Symptome”).

Weitere Informationen finden Sie hier.    https://klangzelle.de/reviquantmusic-shop/

 

 Eine intakte vegetative Regulation ist das Fundament uneingeschränkter Gesundheit.